Ray-Ban Sonnenbrillen bestellen mit Bestpreisgarantie!

Wir bieten unseren Kunden eine Bestpreisgarantie an. Das bedeutet, wenn Sie die gleiche Sonnenbrille inkl. Versandkosten innerhalb von 14 Tagen nach Ihrem Einkauf in einem anderen Onlineshop günstiger finden, dann erstatten wir Ihnen den Differenzbetrag zurück. Dazu schicken Sie uns bitte innerhalb von 14 Tagen nach Ihrem Einkauf eine Email mit Ihren Bestelldaten und einem Link zur Seite, welche das günstigere Angebot beinhaltet. Nach einer Überprüfung werden wir den Differenzbetrag erstatten.

Beliebte Produkte

Clubmaster - RB3016 W0366

Clubmaster - RB3016 W0366

€149,00 €110,00
Justin - RB4165 608855

Justin - RB4165 608855

€139,00 €94,00
Aviator - RB3025 019/Z2

Aviator - RB3025 019/Z2

€169,00 €118,00
Erika - RB4171 865/13

Erika - RB4171 865/13

€119,00 €89,00
Original Wayfarer - RB2140 901

Original Wayfarer - RB2140 901

€149,00 €110,00
Cats 5000 - 601S93

Cats 5000 - 601S93

€159,00 €115,00
Aviator - RB3025 112/17

Aviator - RB3025 112/17

€169,00 €118,00
Cats 5000 - 601SZ2

Cats 5000 - 601SZ2

€159,00 €115,00
Erika - RB4171 60756G

Erika - RB4171 60756G

€129,00 €95,00
Aviator - RB3025 112/19

Aviator - RB3025 112/19

€169,00 €118,00
New Wayfarer - RB2132 710/51

New Wayfarer - RB2132 710/51

€149,00 €105,00
Clubmaster - RB3016 W0365

Clubmaster - RB3016 W0365

€149,00 €108,00

Ray-Ban Sonnenbrille RB3025 günstig im Online Shop kaufen!

Seit über 70 Jahren ist die Marke RayBan bei Damen und Herrn äußerst beliebt und besitzt seit vielen Jahren Kultstatus. Die Sonnenbrillenmodelle Aviator mit dem einzigartigen Design der klassischen Pilotenbrille und seit einiger Zeit auch die New Wayfarer sind für Modebegeisterte und Trendsetter ein absolutes MustHave. Diese beiden Brillenmodelle führen auch weltweit die Verkaufszahlen an. Viele prominente Personen und Stars tragen diese Kultsonnenbrillen, was die Beliebtheit dieser Marke immer noch weiter steigert. Wer IN sein will, muss einfach diese Sonnenbrille tragen.

Es gibt einige Ray Ban Online Shops, welche diese Marke anbieten. Den richtigen Shop zu finden is leider nicht einfach. Manche Online Shops bieten zwar günstige Preise, aber es besteht die Gefahr von Fake-Sonnenbrillen, sogenannten Replica. Diese werden günstig in China oder sonstwo produziert und sind von schlechter Qualität. Wenn Sie sicher sein wollen, nur orginalle Sonnenbrillen zu erhalten, bestellen Sie nur von offiziellen Händlern. Andererseits gibt es offizielle Shops, die keine günstigen Preise mit Rabatten anbieten, sondern den UVP verlangen.

Die Sonnenbrillen dieser Marke zeichnen sich durch hochwertige Verarbeitung, gute Qualität und hohen Tragekomfort aus. Es werden nur die besten Materialien für die Brillen verwendet, was die Lebensdauer der Brillen erhöht. Im Gegensatz zu Billiganbietern wird bei der Produktion NICHT gespart, was sich auch auf den Preis auswirkt.

Es gibt eine sehr große Auswahl an unterschiedlichen Modellen. Neben den bekannten Marken Aviator und Wayfarer gibt es unter anderem noch die Sonnenbrillenmodelle Clubmaster, Erika, Justin, Cats5000 und die Junior Modelle für Kinder. Für jedes dieser Modelle gibt es noch eine Vielzahl an unterschiedlichen Farben für Brillenfassung und Brillengläser. Bestseller sind diese 5 Modelle: RB3025 112/19, RB3025 112/17, RB3016 W0366, RB4171 865/13 und  RB2140 901.

Hier die einzelnen Modelle im Überblick:

  • Ray Ban Aviator: Die Pilotenbrille RB 3025, auch Cockpitbrille genannt, ist derzeit die bekanneste Sonnenbrille dieser Kultmarke. Sie wird schon seit vielen Jahren produziert und erfreut sich noch immer großer Beliebtheit. Die Aviator Brille gibt es in vielen unterschiedlichen Farben(gold, silber, braun,...), Ausführungen(verspiegelt) und Größen(small und large). Es gibt auch spezielle Pilotenbrillen für Damen oder Herrn. Die beiden beliebesten Aviator Modelle sind die RB3025 112/19 und RB3025 112/17.
  • Ray Ban Wayfarer: Die Brille RB2140 ist neben der Pilotenbrille die bekannteste auf dem Markt. Sie wurde 1952 auf dem Markt gebraucht und erfreut sich seither großer Beliebtheit. Stars wie John Lennon, James Dean und Marylin Monroe trugen diese Wayfarer Sonnenbrille und machten sie zum Kult. Dieses Modell wird ebenfalls in unterschiedlichen Farben(schwarz, braun,...) und Größen hergestellt. Das beliebeste Modell ist die RB2140 901.
  • Ray Ban New Wayfarer: Die Sonnenbrille RB2132 ist das Nachfolgermodell der legendären Wayfarer. Sie ist erst seit kurzer Zeit auf dem Markt, ist auch schon sehr beliebt bei unseren Kunden. Dieses Modell wird ebenfalls in unterschiedlichen Farben(schwarz, braun,...) und Größen hergestellt.
  • Ray Ban Clubmaster: Im Jahr 1986 wurde dieses Modell das erste Mal verkauft. Charakteristisch für diese Brille ist die im Rahmen verstärkte obere Linie, die den Augen einen markanten Rahmen verleiht. Die Clubmaster kann wie die Wayfarer von Damen und Herrn getragen werden und ist somit ein Unisex-Modell. Dieses Brillenmodell wird ebenfalls in unterschiedlichen Farben(schwarz, braun,...) und Größen produziert.
  • Ray Ban ErikaDie stilvolle Sonnenbrille überzeugt unter anderem durch eine ausgewogene Kombination aus Lässigkeit und Eleganz.
  • Ray Ban JustinDie Brille is ähnlich derWayfarer, jedoch mit besonders cooler Optik. Die Front der Sonnenbrille ist schwarz, was besonders extravagant wirkt.

Erkennungsmerkmale für Orginal Ray-Ban Sonnenbrillen:

Originale RB-Brillen besitzen einige charakteristische Merkmale, auf die man achten sollte, um Fake Brillen zu erkennen. In jedem Brillenglas sind am Rand die Buchstaben "BL" eingebrannt. Zusätzlich dazu ist nur auf dem rechten Brillenglas der Schriftzug der Marke zu lesen. Weiters findet man das BL auch auf den Nasenbügeln der Ray Ban Sonnenbrille wieder. Auf dem Bügel zwischen den Brillengläsern findet sich der Schriftzug B&L RAY-BAN U.S.A., in der Langform ist dies auch auf der Innenseite des linken Bügels aufgedruckt. Der rechte Bügel ist innen mit der entsprechenden Modellnummer versehen. Wir haben auch eine niederländische Seite mit Ray Ban Sonnenbrillen.


Die neueren Versionen der RB Sonnenbrillen besitzen etwas andere charakteristische Merkmale, auf die man achten sollte. Im Unterschied zu den älteren Versionen ist nur noch im linken Brillenglas statt "BL" ein "RB" eingraviert. Zwischen den beiden Gläsern steht auch nur noch der Markenname. Am rechten Bügel der Brille steht zuerst der Markenname und daneben der Schriftzug "Made in Italy". Die Modellbezeichnung und die Modellnummer steht am linken Bügel. Geblieben ist der offensichtliche Schriftzug rechts in der Ecke des rechten Brillenglases.

Geschichte:

Während seiner siebeneinhalb Jahrzehnte hat Die Marke viele Grenzen überwunden und ist zu einem festen Bestandteil der Musik- und Kunstszene geworden. Viele Musik- und Filmstars wie James Dean, Audrey Hepburn oder Michael Jackson tragen Brillen von RB, welche einen unauslöschlichen Eindruck in der Kulturgeschichte hinterlassen haben. Wikipedia Eintrag

1930: Alles begann mit Flugzeugen
Als neue Flugzeugtypen den Piloten erlaubten, höher und weiter fliegen, berichteten viele US Air Force Piloten, dass die Blendung durch die Sonne ihnen Kopfschmerzen bereitete. Eine neue Art von Gläsern wurde mit grünen Linsen eingeführt, welche die Blendung durch die Sonne verhinderte, und die Marke Ray-Ban war geboren.
Diese neuen Brillen würden dann auch im Jahr 1937 öffentlich zum Verkauf angeboten. Die Gläser hatten einen Kunststoffrahmen mit der inzwischen klassischen Pilotenform. Die Sonnenbrillen wurden im folgenden Jahr mit einem Metallrahmen ausgestattet.
 
Es dauerte nicht lange, und die Sonnenbrille wurde nicht nur unter den Piloten sehr populär. Es wurden weitere Modelle der Produktpalette wie das Outdoorsman Modell im folgenden Jahr hinzugefügt, welche für bestimmte Outdoor-Aktivitäten wie Jagd, Schießen und Angeln entwickelt wurde.

1940er: Luftfahrt und Mehr
Im zweiten Weltkrieg  wurde die Pilotenbrille weiterhin von Air Force-Piloten verwendet. Intensive Forschung und Entwicklung führten zu Innovationen wie die Gradient Spiegellinse, die eine spezielle Beschichtung auf dem oberen Teil der Linse für einen verbesserten Schutz vor den Sonnenstrahlen erhielt. Auf dem unteren Teil der Linse wurde die Linse nicht beschichtet, was für einen klaren Blick auf das Armaturenbrett des Flugzeugs sorgte. Obwohl für militärische Zwecke entwickelt, erfreute sich diese Innovation auch unter Zivilisten großer Beliebtheit, welche auch diese High-Tech Produkte verwenden wollten. Der militärische Einfluss auf die damalige Mode war nicht zu leugnen. Viele Zivilisten wollten auch diese coolen Brillen tragen.


1950er Jahre: Hollywood Glamour
Hollywood hatte in den 1950er einen immer stärker werdenden Einfluss auf das, was Leute trugen. Das Wayfarer Modell wurde 1952 ins Leben gerufen und Legenden wie James Dean  wurden im Jahr 1955 mit dieser Brille gesehen. Audrey Hepburn trug 1961 die Wayfarer in der Serie Frühstück bei Tiffany. Das Modell Wayfarer wurde zu einem sofort erkennbaren Modeaccessoires in den 1950er.
Die Brillen wurden ständig weiterentwickelt und es kamen viele Innovationen auf den Markt wie zum Beispiel die Signet Sonnenbrillen. 1953 eingeführt, verfügten die Signet Sonnenbrillen über einen auffälligen Gold- oder Silberrahmen mit horizontalen Bändern am Nasenrücken, vorderen Ecken und Ohrbügel. Die original Signet Brille wurde mehrere Updates unterworfen, einschließlich der im Jahr 2011 angefertigten Johnny Marrs Limited Edition, welche der Gitarrist der legendären britischen Indie-Rockband The Smiths trug.
Weitere Neuerungen der 1950er Jahre waren die G-15 (graue Gläser) und die Caravan (1957), eine quadratische Version der Aviator, welche später von Robert De Niro im Jahr 1976 als Taxi Fahrer getragen wurde. Eigene Brillen für Damen wurden 1958 eingeführt, darunter Rahmen in verschiedenen Farben mit dekorativen Schnörkel, um mit der zeitgenössischer Mode Schritt zu halten zu können.

1960: Revolution und Wandel
Von etwa dreißig Modelle zu Beginn des Jahrzehnts hatte sich der Katalog auf fünfzig Modelle 1969 erweitert, einschließlich spezielle Modelle für Herren, Damen und Kinder. Der Hersteller stieg Dank seiner guten Qualität zum weltweit führenden Produzenten für Sonnenbrillen auf.
Der Hersteller entwarf immer wieder neue Stile und Hollywood-Stars trugen diese neue Innovationen sofort. Die Olympian I und II wurden im Jahr 1965 eingeführt und von Peter Fonda in Easy Rider 1969 getragen. Die Rahmen verfügen über eine sanft geschwungene Metallbrücke und rechteckige Linsen. Das Modell Balorama entstand 1968 und wurde berühmt, weil es Eastwood in Film Dirty Harry im Jahr 1971 getragen hat. In den 1960er wurde Bob Dylan nur sehr selten ohne seine Ray-Ban Sonnenbrille Wayfarer gesehen.
Zusätzliche 1960er Debüts waren die Meteor und die Katzenaugen-förmige Laramie.

1970er Jahre: Disco
Disco war König in den 1970er Jahren, und Disco bedeutete, mit dem Outfit zu beeindrucken, was oft dazu führte, das Sonnenbrillen auch oft in Innenräumen getragen wurden. Die Kunden wurden immer anspruchsvoller und der Markt entwickelte sich in zwei verschiedene Richtungen.
  • Sportbekleidung
  • Mode-Accessoire
Der Hersteller lancierte zwei Modelle, die Vagabond und State, jeweils mit Kunststoffrahmen und zwei Arten von Linsen:
  1. G-31 Spiegellinse
  2. Standard-G-15 Linse
Im Jahr 2010 wurde die Vagabond wieder eingeführt mit leicht veränderten tropfenförmigen Linsen für einen kühlen Retro-Look.
Weiters wurde eine Sonnenbrille speziell für Bergsteiger mit verspiegelten Gläsern auf den Markt gebracht, um die Strahlung zu reflektieren und um die Augen vor Sonne und Wind zu schützen. Im Jahr 1974 wurde die photochrome Ambermatic Linse eingeführt, die in der Lage ist, je nach Lichtverhältnisse ihre Farbe zu ändern. Die Ambermatic Linse hebt Umrisse und Formen hervor und schützt gleichzeitig die Augen vor besonders intensives Licht. Sie ist daher besonders
gut für den Wintersport geeignet.

1980er: Bühne und Film
In der Zeit von MTV war die Marke ein Must-Have. In den Filmen gab es führenden
Rollen für Wayfarer in The Blues Brothers (1980) und Risky Business (1983). Der Film Top Gun (1986) machte das Modell Aviator (Pilotenbrille) wieder populär, was zu einer Umsatzsteigerung für das Orginal führte.
Michael Jackson etablierte seinen Look, als er bei der Grammys Verleihung im Jahr 1984 Aviator Sonnenbrillen trug. Aber für seine Bad Tour wählte er das Modell Wayfarer.

1990er Jahre: Eine neue Ära
Die verschiedenen Modelle des Herstellers sind weiterhin sehr beliebt. Die Clubmaster wurde von Denzel Washington in Malcolm X (1992) und Tim Roth in Reservoir Dogs (1992) getragen. 1997 trug Will Smith und Tommy Lee Jones eine Predator in Men in Black. Johnny Depp trug ein Paar Shooter in Angst und Schrecken in Las Vegas im Jahr 1998.
Im Jahr 1999 erwarb Luxottica Group die Bausch & Lomb Frames Geschäft mit den Marken Ray-Ban, Arnette, Mörder-Loop-Brillen und REVO. Offizielle Website: hier klicken.

2000er Jahre: Kultur und Kommunikation
Bedeutende Erweiterung der Marke im Jahr 2003 mit optischen Gläser mit Sehstärke und Junior für Kinder. Ray-Ban Junior konzentriert sich auf den maximalen Augenschutz und bietet stilvolle, komfortable Rahmen. Im Jahr 2005 erweitert der Hersteller die Junior Modelle mit leichten aus Titan hergestellten Rahmen.
Im Jahr 2006 kam eine komplette Überholung der Ray-Ban Wayfarer. Der Fotograf Mick Rock wurde beauftragt, eine neue Serie zu erstellen, die Wayfarer Session. Diese Modelle wurden von  Indie-Rock-Musik Koryphäen wie Peaches, James Murphy von LCD Soundsystem,
Bobby Gillespie von Primal Scream und Johnny Marr von The Smiths getragen.
Web Analytics
Powered by SEOshop - Hosted by Net Ground